COMING OF RAGE Bosnien - Herzegowina

Coming of Rage aus Bosnien-Herzegowina. Sammy Khamis und Krsto Lazarević sind durch das Land gereist und haben mit jungen Menschen über Heimat, Hoffnung und Hustle gesprochen.

Sie haben Menschen getroffen, die das Land verlassen und andere die da bleiben wollen um etwas zu verändern. Menschen die sich gegen Nationalismus stellen, sich für die Rechte von LGBTIQ einsetzen oder einfach versuchen durch den Alltag zu kommen und sich ein Leben aufzubauen. Manche im Call-Center, andere mit Gangsta Rap und „Business“.

Sie haben aber auch mit Salafisten gesprochen, die eigene Dorfgemeinschaften aufbauen und nationalistischen Hooligans, die ihren ganz eigenen Film fahren.

Heimat Gehen oder bleiben?

Gehen oder bleiben? Diese Frage stellt sich fast jeder Bosnier ab 14 Jahren. Sammy Kamis und Krsto Lazarević haben junge Menschen getroffen, die nichts wie raus aus ihrem Land wollen: weil sie etwa in Medizin-Berufen arbeiten und wissen, dass sie in Deutschland sehr gefragt sind.

Salafisten Rückzugsort oder Terrorzelle?

Sammy Khamis und Krsto Lazarević waren in der utopisch salafistischen Dorfgemeinde Dubnica im Norden Bosniens. Sie suchen Antworten auf die Frage, warum sich Menschen zurück ziehen und nicht mehr Teil der Gesellschaft sein möchten.

Street Hustle Bisschen kriminell, bisschen Star?

Sammy und Krsto haben junge Männer zwischen Halbkriminalität und Hoffnung begleitet: Der Rapper Sajfer will endlich von seiner Musik leben können, bis das klappt, muss er aber weiterhin privates Business machen. Munja dagegen, der inoffizielle Bürgermeister von Ilidza, hat früher viel geschlägert, will jetzt aber Jugendlichen helfen, damit sie nicht auf die schiefe Bahn geraten.

Nationalismus Serbisch, kroatisch oder bosniakisch?

"Alles, was du in Bosnien-Herzegowina anfasst ist entweder serbisch, kroatisch oder bosniakisch." Sammy und Krsto treffen in Mostar, der geteilten Stadt, auf Hools, die abseits der Kamera Hass gegen andere Ethnien predigen. Sie besuchen aber auch das Abrašević ein linkes Kulturzentrum, das den Nationalismus überwinden will.

Zukunft Gibt es Hoffnung?

In der letzten Folge treffen Sammy und Krsto Menschen, die mit Kunst und Alternativleben das Beste aus ihren tristen Perspektiven machen und Bosnien verändern wollen.